Käthe-Kollwitz-Realschule Ratingen

Städtische Realschule für Mädchen und Jungen

Das „Lehrerraumprinzip“

Lehreraumprinzip bedeutet, dass die Unterrichtsräume nicht den Schulklassen, sondern den Lehrkräften zugeteilt werden. Die Schülerinnen und Schüler gehen zum Unterrichtsraum des jeweiligen Lehrers.

Die Lehrkraft erteilt ihren Unterricht in einem Unterrichtsraum oder in wenigen Unterrichtsräumen. Daher brauchen sie die Unterrichtsmaterialien, wie Bücher, CD-Player usw. nicht von einem zum anderen Raum tragen.

Noch wichtiger aber ist, dass Unterrichtsräume eigens fachgemäß gestaltet und vorbereitet werden können. So können unterschiedliche Lernformen besser umgesetzt  und ein schüleraktiver Unterricht ermöglicht werden.

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass „Konflikte“ zwischen den Unterrichtsstunden seltener vorkommen, weil einfach kaum Gelegenheit dazu ist. Zudem kommen Verspätungen nach dem Raumwechsel kaum vor. Die Schüler sollten dazu vor dem Ende der 5-Minuten-Pause an ihren Plätzen sein, sodass die neue Stunde pünktlich beginnen kann. Um lange Wartezeiten auf den Fluren vor Beginn der jeweiligen Stunde zu verhindern, schellt stets fünf Minuten bevor diese beginnt.

Abschließend lässt sich sagen, dass sich das Lehrerraumprinzip vorteilhaft auf den Unterricht auswirkt.