Geometrie am Computer, Bewegung ein Bild aus der Ausstellung, Schüler mit ihren behinderten Mitschülern beim Ausflug, eine Ampelschaltung, das Comeniussymbol

Besonderheiten bei uns an der Käthe-Kollwitz-Schule

Die Käthe- Kollwitz- Schule in Ratingen ist seit über 25 Jahren fest mit der Stadt und dem Stadtteil West verbunden. Unsere Schule ist im Jahr 1980 aus der Standhaftigkeit und Entschlossenheit der Eltern und der Politik entstanden. Das macht die Käthe- Kollwitz- Schule einzigartig! Wir, die Schulleitung, das Kollegium, die Eltern und die Schülerinnen und Schüler, sind stolz darauf, Ihnen die Käthe- Kollwitz- Schule mit ihren unterschiedlichen Möglichkeiten und Erfolgen vorstellen zu können! Dabei erhalten Sie vielfältige Einblicke zu folgenden Themen:

Differenzierung ab Klasse 7

In der Klasse 7 beginnt für die Schüler die Differenzierungsphase, in der sie einen Neigungsschwerpunkt in Form eines weiteren Hauptfachs wählen. Zur Wahl stehen Französisch, Technik, Biologie, Informatik, und Kunst

Gemeinsamer Unterricht von behinderten und nicht behinderten Schülern

Seit dem Schuljahr 2001/2002 gibt es an der Käthe- Kollwitz- Schule integrativen Unterricht von behinderten und nicht behinderten Schülern. Sie werden zielgleich unterrichtet, d.h. sie müssen alle das Klassenziel und auch das Ziel der Realschule erreichen.

Seit dem Schuljahr 20013/2014 gibt es an der Käthe- Kollwitz- Schule auch Unterricht mit behinderten Schülern, die nicht zielgleich unterrichtet werden - Inklusion. Diese Schüler erhalten keine Zeugnisse sondern Mitteilungen über ihren jeweiligen Leistungsstand und werden sofern möglich teilweise von Sonderpädagogen betreut. Sie werden den Abschluss der Realschule nicht erreichen.

Fördermaßnahmen an unserer Schule

Neben den Förderkonzepten, die die einzelnen Fächer erarbeitet haben gibt es an unserer Schule übergeordnete Maßnahmen, die eine zusätzliche Betreuung unserer Schüler leisten. Dazu gehören Hausaufgabenbetreuungen für 5er und 6er. Der Unterricht in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch wird um Ergänzungsstunden in verschiedenen Jahrgängen erweitert. Projekte zum Beispiel der "Girlsday" - Mädchen in sogenannten Jungenberufen - zur Mädchenförderung werden regelmäßig durchgeführt. Inzwischen nehmen auch die Jungen am "Boysday" - Jungen in sogenannten Mädchenberufen - teil.

Übermittagbetreuung

Die Firma interaktiv e.V. ist seit Jahren an unsere Schule in der Übermittagbetreuung aktiv. Unser Ansprechpartner vor Ort ist zur Zeit
Herr Daniel Badewitz E-mail: Dbadewitz@aol.com
Homepage: http://www.interaktiv-schule.de/schule.html
Außerdem bietet dieKäthe-Kollwitz-Schule in Kooperation mit dem Jugendclub Ratingen- West bietet für die Schüler der Klassen 5 - 7 eine kostengünstige Betreuung nach Unterrichtsschluss an.

Kooperation mit dem Flughafen Düsseldorf

Unsere neueste Partnerschaft hat sich im Jahr 2006 ergeben und wird intensiv gepflegt. Sie geht zurück auf das „Kooperationsnetz Schule-Wirtschaft“ (KSW) im Kreis Mettmann, das sich zum Ziel gesetzt hat, durch Lernpartnerschaften allgemeinbildende Schulen mit benachbarten Unternehmen zu vernetzen. Durch Vermittlung des KSW wurde Anfang 2006 zwischen der Flughafen Düsseldorf GmbH und der Käthe-Kollwitz-Realschule ein Kooperationsvertrag geschlossen. Vielfältige Projekte bereichern den Unterricht und das außerschulische Lernen.

Klasse für Blasinstrumente

Die Käthe-Kollwitz-Realschule bietet ihnen als erste Schule in Ratingen ein neuartiges Unterrichtskonzept an: In einer fünften Realschulklasse wird der Musikunterricht in Form einer „Bläserklasse“ stattfinden, d.h. es werden alle Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit haben, ein Orchester-Blasinstrument (z.B. Querflöte, Klarinette, Trompete, Posaune, Saxophon etc.) zu erlernen und gemeinsam Musik zu machen.

Lernen mit neuen Medien

Ziel des Unterrichts mit dem Computer ist es, Medienkompetenz zu vermitteln. Die Schüler sollen befähigt werden, den Computer sachgerecht zu bedienen, sich kritisch mit den Gefahren des Mediums auseinanderzusetzen, in Projekten und im Team zusammenzuarbeiten und mit anderen Menschen (auch über die Schule hinaus) Erfahrungen auszutauschen. Dabei wird die Arbeit am Computer in alle Fächer miteinbezogen und im Wahlpflichtbereich vertieft.

Die Schüler sind verpflichtet, die Computer sachgerecht zu nutzen und ihren Arbeitsplatz so zu verlassen, dass die folgenden Schüler problemlos arbeiten können.

Unser Hintergrundbild: Hintergrundbild mit Informationen für alle Schüler

Lehrerraumprinzip

Unsere Schule arbeitet seit 2006 mit dem Lehrerraumprinzip. Die Schüler gehen für den Fachunterricht zu den einzelnen Lehrern, die speziell für ihr Fach den Raum gestaltet, die Sitzordnung angepasst und Material zum Arbeiten zusammen gestellt haben.

COMENIUS-Projekt

Unsere Schule hat am COMENIUS-Schulprojekt teilgenommen. Seit 1995 fördert das SOKRATES-Programm der Europäischen Union Schulen, die über Ländergrenzen hinweg an gemeinsam ausgewählten Projektthemen arbeiten. Wir arbeiten mit Schulen aus Polen, Norwegen und England zusammen. Es findet ein reger Austausch zwischen Schüler und Lehrern der beteiligten Schulen statt. Die abschließenden Projektarbeiten sind in einem Kalender zusammengestellt worde. Das Projekt ist jetzt leider beendet. Wir hoffen, nochmal die Gelegenheit zur Teilnahme zu erhalten.

Wer war Käthe Kollwitz?

Die Namensgeberin unserer Schule wurde als Käthe Schmidt am 8. Juli 1867 in Königsberg in Ostpreußen geboren. Der Vater erkannte bereits sehr früh die zeichnerische Begabung in den Kritzeleien seiner Tochter Käthe und förderte von nun an ihre ersten Zeichenversuche. Er erstrebte für Sie sogar ein freies Leben als Künstlerin.

 


Startseite | Unsere Schule| Service | Wegweiser | Kontakt | Impressum| nach oben

© 2008 Käthe-Kollwitz-Schule, die Autoren und Fotografen